Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Besichtigung

UNSERE WOHNSTÄTTEN –
Wohnverbund Gransee

Kinder- und Jugendhaus
Kinder- und Jugendhaus

Kinder- und Jugendhaus

Seit mehr als 20 Jahren betreut GIB Menschen mit Intelligenzminderung, psychiatrischen Zusatz­er­krankungen und ausgeprägten Problem­ver­haltens­weisen. Dies bedarf einer hohen Betreuungsdichte, die von der klassischen Be­hindertenhilfe abweicht. Seit einiger Zeit ist zu beobachten, dass diese Men­schen nicht nur im Er­wach­senenbereich, sondern bereits in den frühen Lebensjahren aus­ge­grenzt werden und Betreuungs­angebote fehlen. Daher sahen wir uns in der Pflicht, auch diesen Jugend­lichen ein Angebot zu machen.

Im nahe Gransee gelegenen Groß­wolters­dorf/Wolfs­ruh haben wir im Frühjahr 2019 eine Wohnstätte für Jugend­liche im Alter von 13 bis maximal 18 Jahren eröffnet. Die Einrichtung befindet sich auf dem Gelände des Hauses Kien­heide, welches bereits zwei Wohngruppen mit jeweils 8 Erwachsenen beher­bergt. Die Jugend-Wohngruppe be­steht aus 6 Jugendlichen und ist vom Grad der Behinderung und der Art der psychia­trischen Er­krankung hete­rogen zu­sam­men­gesetzt.

Die Betreuung von Jugendlichen stellt im Vergleich zum Umgang mit Erwach­senen eine besondere An­forderung dar: Pubertät, auf­kommende Sex­uali­tät, Umgang mit Süchten, Lern­thera­peutisches Pro­gramm, Entwickeln einer Lebens­perspektive, Freizeitgestaltung, das Ver­hält­nis zu den Eltern etc. sind Bereiche, die sich von denen der Er­wachsenen­betreuung deutlich unter­scheiden.

Standort

Neue Siedlung 10
16775 Großwoltersdorf,
Ortsteil Wolfsruh

Die Förderung der Jugendlichen ist individuell auf Fähigkeiten, Behinderungs­grad und Persön­lich­keit ausgerichtet. Ziel ist es, unter Wahrung der Interessen der Gemeinschaft, ein mögliches Höchstmaß an Selbst­ver­wirklichung und per­sönlicher Freiheit für jeden Betreuten zu erlangen. Hierbei wird vor allem den durch die psy­chische Erkrankung gegebenen individuellen Be­sonder­heiten Rech­nung getragen. Das heißt, Verhaltens­störungen und Eigenarten werden gegebenenfalls akzeptiert und nicht "weg­therapiert". Durch eine spezifische Gestaltung der Lebens­bedingungen soll problematisches Ver­halten so wenig wie möglich aktiviert werden.

Die psychiatrische Problematik erfordert in erster Linie eine persönliche Eig­nung der Mitarbeiter, sich mit den be­son­deren Verhaltensweisen der Betreuten auseinander­zu­setzen. Die alleinige fachliche Qualifikation reicht bei weitem nicht aus. Die Dichte der täglichen Betreuung stellt einen Eingriff in die Intim­sphäre dar und setzt einen res­pekt­vollen Umgang voraus sowie eine Haltung, die in den Menschen mit Intelligenzminderung gleichberechtigte so­ziale Partner sieht.

Da wir die persönliche Eignung für vorrangig halten, sind wir interessiert, solchermaßen befähigte Men­schen für die Betreuung zu gewinnen – unab­hängig von ihrer Aus­bildung. Wir unterstützen Sie bei Ihrer Qualifikation, z.B. durch berufsbegleitende Weiter­bildung.

Kontakt Kinder- und Jugendhaus

Frau A. Böhm
Neue Siedlung 10
16775 Großwoltersdorf/OT Wolfsruh

Tel.: 033083 / 890776
E-Mail: a.boehm@gib-stiftung.de

Beachtenswertes

Warunsuchst DU mich nicht?
Deeskalationstraining